Sonnensegel nach Maß

1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sonnensegel nach Maß für Ihren Balkon

Ein Sommertag auf dem Balkon oder der Terrasse – kaum etwas ist schöner, entspannender und erholender als warme Tage im Freien.
Doch auch beim Sonnenbad gilt: Weniger ist manchmal mehr! Denn zu viel Sonneneinstrahlung kann den Platz in der freien Natur viel zu schnell zu einem echt heißen, unangenehmen Ort machen.

Ein Sonnenschutz ist daher unverzichtbar, insbesondere dann, wenn sich Ihr Balkon oder Ihre Terrasse in den Mittags- und Nachmittagsstunden in direkter Sonneneinstrahlung befindet.

Der Klassiker des Sonnenschutzes ist dabei der Sonnenschirm. Doch immer mehr Menschen entscheiden sich für ein Sonnensegel Balkon nach Maß als Alternative. Das hat praktische, aber auch optische Gründe.
 

Was sind die Vorteile von einem Sonnensegel Balkon nach Maß?

 
Sonnensegel begeistern nicht nur mit einem eleganten, filigranen und mediterranen Aussehen. Durch ihre reine Größe spenden Sonnensegel deutlich mehr Schatten als die allermeisten handelsüblichen Sonnenschirme.

Kantenlängen von mehreren Metern sind bei Sonnensegeln die Regel – und entsprechend groß ist die Fläche, die durch sie beschattet wird.
Auch benötigen Sonnensegel keine Stellfläche auf dem Boden – was insbesondere bei kleineren Balkonen und Terrassen einen echten Pluspunkt darstellt. Schließlich soll der kostbare Platz für Möbel, einen Grill oder sonstige Accessoires für den Komfort verwendet werden. Und nicht für einen zumeist unattraktiven Standfuß eines Sonnenschirmes!

Mit einer Sonnensegel Maßanfertigung können Sie exakt den Bereich Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse beschatten, in dem Sie sich regelmäßig aufhalten und entspannen wollen.
 

Welche Form sollte ein Sonnensegel nach Maß haben?

 
Die Form des Sonnensegels ist immer abhängig vom Einsatzzweck und dem Bereich, der auf der Terrasse oder dem Balkon beschattet werden soll.

Rechteckige Sonnensegel eignen sich beispielsweise ideal für die Beschattung größerer Flächen. Verfügen Sie über eine kleine Terrasse oder einen entsprechend kleinen Balkon, sind dreieckige Sonnensegel ideal. Diese Sonnensegel können auch als Ergänzung zu bereits vorhandenem Sonnenschutz, wie einem Sonnenschirm, verwendet werden.

Gerne eingesetzt werden auch Sonnensegel in Trapezform. Diese maßangefertigten Sonnensegel benötigen nur wenig Platz zur Befestigung an der Fassade – und spenden durch die sich kontinuierlich verbreiternde Form trotzdem ausreichend Schatten.
 

Welche Materialien werden für Sonnensegel verwendet?

 
Hochwertige Sonnensegel bestehen zumeist aus wasser- und windundurchlässigem Gewebe aus Kunstfasern.

Für optimierten Schutz gegen Verschmutzungen sind Sonnensegel zumeist mit einer zusätzlichen Imprägnierung versehen.

Teflon oder ähnliche Beschichtungen machen die Oberfläche der Sonnensegel widerstandsfähig gegen anhaftenden Schmutz – was die notwendigen Reinigungsarbeiten auf ein Minimum reduzieren.

Die Kunstfasern der Sonnensegel werden üblicherweise dicht gewebt. So wird eine zuverlässige Beschattung gewährleistet.

Wichtig bei der Auswahl eines Sonnensegels ist die Fertigung gemäß UV Standard 801. Nur die so zertifizierten Sonnensegel garantieren eine hohe Filterung hautschädlicher UV-Strahlen.
 

Lohnen sich auch Sonnensegel mit offenem Gewebe?

Auch im Premium-Segment werden vermehrt Sonnensegel angeboten, die aus einem offenen, netzartigen Gewebe bestehen. Diese Sonnensegel leisten im Vergleich zu herkömmlichen Geweben weniger Schattenwirkung, auch der UV-Schutz ist deutlich geringer.

Die hohe Beliebtheit dieser leichten Sonnensegel liegt in der Robustheit. Das offene Gewebe ist durchlässig für Regen und Wind – was bei einem Unwetter oder einem Sturm die Belastung für das Sonnensegel und die Befestigung an der Hauswand verringert.
 

Auf was muss man bei einem Sonnensegel besonders achten?

 
Unabhängig von der Form und der Art des Gewebes sollten Sie beim Kauf eines Sonnensegels nach Maß immer auf eine hochwertige Verarbeitung achten.

Bedenkt man die Belastung, die im Laufe eines Sommers auf das Gewebe einwirken können, ist eine robuste Ausführung ein Garant für lange Freude am Sonnensegel.

Insbesondere die Kanten des Segels sowie die Bereiche um die Halterung sollten überaus robust gefertigt sein. Mehrfach gesetzte Nähte und widerstandsfähige Säume wirken starken Zugkräften entgegen.

Metallteile am Sonnensegel sollten prinzipiell immer aus nichtrostendem Edelstahl bestehen. Denn Rost sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auf Dauer die Funktion des Sonnensegels stark beeinträchtigen.

Hochwertig ausgeführte Sonnensegel können problemlos auch über die Sommersaison hinaus im Freien angebracht sein, ohne dadurch unansehnlich zu werden oder gar Schaden zu nehmen.
 

Wie groß sollte das optimale Sonnensegel sein?

 
Das Primärziel eines Sonnensegels ist das Spenden von Schatten. Um dieses Ziel zu erfüllen, muss das Segel entsprechend dem Sonnenverlauf ausgerichtet sein.

Beobachten Sie daher vor dem Kauf den Verlauf der Sonne über Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse.

Das Sonnensegel sollte dementsprechend eine ausreichende Größe haben, die den eigentlich zu schützenden Bereich an allen Seiten mehrere Meter überragt. So stellen Sie sicher, dass Ihr Sonnensegel auch bei sich änderndem Sonnenstand jederzeit ausreichend Schatten spendet. Denn bedenken Sie eines:

Ein einmal montiertes Sonnensegel lässt sich nicht so einfach und schnell verstellen wie ein Sonnenschirm.
Eine gründliche Planung im Vorfeld ist daher bei einem geplanten Kauf von Sonnensegeln überaus ratsam!
 

Muss ich ein Sonnensegel immer mit Gefälle spannen?

 
Auch wenn hochwertige Sonnensegel sehr robust und widerstandsfähig ausgelegt sind, sollen auch sie immer mit einem Gefälle von rund 30 Grad aufgespannt werden.

Dieses Gefälle, was einem Höhenunterschied von etwa 30 Zentimetern pro Meter am Boden entspricht, verhindert, dass sich bei Regen Wasser auf der Oberfläche des Segels ansammeln kann.

Würde das Regenwasser nicht abfließen können, würde die Gesamtlast auf die Halterungen steigen. Auch würde das Gewebe durch den Druck des Wassers irreversibel in Mitleidenschaft gezogen.

Mit einem einfachen Trick können Sie bei jedem Sonnensegel problemlos jedwede Wasseransammlungen auf der Oberfläche vermeiden!

Befestigen Sie einfach eine Ecke des Segels einige Zentimeter tiefer als die anderen Ecken. So „zwingen“ Sie das Wasser dazu, immer ganz kontrolliert über diese eine Ecke abzulaufen.
 

Was sind die Vorteile einer Sonnensegel Maßanfertigung?

 
Sonnenschutzsegel nach Maß sind längst kein unerschwingliches Luxusprodukt mehr! Vielmehr überzeugen moderne, maßgeschneiderte Sonnensegel durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ein exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Beschattungs-Angebot.

Während Sie bei herkömmlichen Sonnensegeln „von der Stange“ Kompromisse hinsichtlich der Passgenauigkeit eingehen müssen, beschatten maßgefertigte Sonnensegel genau den Bereich, den Sie sich wünschen. Ein weiterer großer Vorteil der Sonnensegel nach Maß:

Durch die Vielzahl an verfügbaren Stoffen und unendlichen Konfigurationsmöglichkeiten hinsichtlich Form und Maßen erhalten Sie ein optisch ansprechendes Produkt.
 

Kann ich ein Sonnensegel nur für Sonnenschutz einsetzen?

 
Moderne Sonnensegel bieten hervorragenden Sonnenschutz. Allerdings lassen sich hochwertige Sonnensegel auch bestens als Regen- oder Windschutz einsetzen!

Insbesondere große und stabil ausgeführte Sonnensegel halten zuverlässig Wind und Wetter ab. So können Sie die Saison auf Ihrem Balkon verlängern und den Aufenthalt im Freien auch bei Regen genießen! Auch als Sichtschutz können Sonnensegel eingesetzt werden.
 

Kann ich ein maßgefertigtes Sonnensegel selbst montieren?

 
Die von uns angebotenen Sonnensegel überzeugen nicht nur durch ihre hochwertige Optik, sondern auch durch eine überaus einfache Möglichkeit der Selbstmontage.

Ein wenig handwerkliches Geschick ist allerdings gerade bei der Anfertigung der Bohrungen in der Fassade nötig. Idealerweise montieren Sie Ihr neues, maßgefertigtes Sonnensegel mit der Unterstützung einer weiteren Person.
 

Wer hat das Sonnensegel eigentlich erfunden?

 
Schon die frühesten Menschen haben nach Möglichkeiten gesucht, um ihren Unterstand vor Sonne, Regen und Wind zu schützen. Höhlenmenschen setzten hierfür Stöcker, Blätter und Astwerk ein.

Ein paar Jahrtausende später waren es die Ägypter, die erstmals Streifen aus gewebtem Stoff als Schutz vor starker UV-Strahlung nutzen.

Das erste ernstzunehmende Sonnensegel geht auf die alten Römer zurück. Um die Zuschauer in dem riesigen, römischen Kolosseum vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen, wurde ein gewaltiges Sonnendach mit einziehbaren Sonnensegeln errichtet.
 

Ich habe Sorge, dass mein Sonnensegel im Wind flattert. Ist die Sorge berechtigt?

 
Flatternde Segel kennt man von Segelschiffen, insofern ist die Frage nach der Geräuschentwicklung durchaus berechtigt! Allerdings können wir Sie umgehend beruhigen!

Ein korrekt installiertes Sonnensegel ist derart fest gespannt, dass dem Wind keine Angriffsfläche bleibt. Die Geräuschentwicklung ist daher jederzeit als überaus gering bis unhörbar einzustufen.
 

Ist ein maßgefertigtes Sonnensegel aufrollbar?

 
Mit der Anschaffung eines hochwertigen, maßgefertigten Sonnensegels für Ihren Balkon, die Terrasse oder den Garten entscheiden Sie sich bewusst für ein Qualitätsprodukt.

Klar, dass Ihr neues Sonnensegel Ihre Ansprüche an Komfort und Beschattung bestmöglich erfüllen soll.

Aufrollbare Sonnensegel bieten immer genau dann Schatten, wenn Sie es wünschen – und geben den Blick auf den Himmel bei Bedarf jederzeit frei.

Selbstverständlich lassen sich daher auch maßgefertigte Sonnensegel optional auch aufrollen – wahlweise manuell oder elektrisch.

Bitte sprechen Sie uns einfach auf unsere Möglichkeiten im Bereich aufrollbarer, maßgefertigter Sonnensegel an! Gerne entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein Konzept für Ihr neues Sonnensegel!
 

Welche Farbe ist am besten geeignet für ein Sonnensegel?

 
Bei maßgefertigten Sonnensegeln sind Sie in der Farbwahl vollkommen frei. Ob knallig bunt oder dezente Pastelltöne – kaum ein Farbwunsch bleibt unerfüllt.

Allerdings ist die Wahl einer möglichst hellen Farbe zu bevorzugen. Optimal ist die Farbe Weiß geeignet. Weiß reflektiert einen sehr großen Teil der einfallenden Sonnenstrahlen und minimiert die Erwärmung unterhalb des Sonnensegels dadurch deutlich.

Vorsicht geboten ist bei gelben Sonnensegeln! Gelb hat eine sehr starke Signalwirkung auf allerlei Insekten, unter anderem auch auf Bienen und Wespen.

Wenn Sie Ihre Zeit unter beschattetem, freiem Himmel im Sommer entspannt und ohne Gesumme um Sie herum verbringen möchten, dann sollten Sie Gelb als Farbe für Ihr neues Sonnensegel ausschließen.
 

Senkt ein Sonnensegel eigentlich die Temperatur im beschatteten Bereich?

 
Ein Sonnensegel als Klimaanlage – zugegeben, eine wirklich großartige Idee!

Leider regulieren Sonnensegel die Temperatur nicht aktiv. Vielmehr werden, ähnlich wie bei einem Sonnenschirm, die Temperaturen durch den Schattenwurf gleich gehalten beziehungsweise erwärmen sich die beschatteten Bereiche deutlich langsamer.
 

Was muss man beim Aufbau von Sonnensegeln unbedingt beachten?

 
Mit der Investition in hochwertige, maßgefertigte Sonnensegel für Ihren Balkon, die Terrasse oder den Garten entscheiden Sie sich für ein Produkt, dass problemlos mehrere Jahrzehnte im Einsatz verbleiben kann.

Umso wichtiger ist es, dass Sie bei der Montage langfristig planen – und Sicherheitsaspekte möglichst umfassend bedenken.

Grundlegend für einen stabilen Aufbau ist die sorgsame Auswahl der benötigten Masten, Stangen oder Pfosten.

In vielen Foren wird auf die günstige Möglichkeit hingewiesen, für die Sonnensegel auf verzinkte Rohre aus dem Straßenbau zurückzugreifen. Hiervon ist aber unbedingt abzuraten!

Die Rohre aus dem Straßenbau sind für die Befestigung von Verkehrsschildern konzipiert – und halten den stellenweisen sehr hohen Zug- und Hebelkräften von Sonnensegeln nicht stand.

Verwenden Sie daher ausschließlich Montageelemente, die für den Einsatz mit Sonnensegeln zugelassen sind.

Möchten Sie Ihr neues Sonnensegel im Garten aufstellen, verwenden Sie Bodenhülsen aus rostfreiem Edelstahl. Und das auch in eigentlich frostsicheren Lagen!

Ohne optimale Gründung, also der Befestigung der Stangen oder Rohre im Erdreich, wird jede Sonnensegelanlage im Laufe der Zeit instabil.
 

Eignet sich ein Sonnensegel auch zur Beschattung von Kinderspielgeräten?

 
Gerade mit voller Sonneneinstrahlung können sich Kinderspielgeräte extrem stark aufheizen.

Insbesondere Rutschen oder ähnliche Geräte aus Edelstahl können sich in der prallen Sonne leicht auf 45° Celsius und mehr aufheizen. Eine echte Gefahr für die empfindliche Kinderhaut! Doch auch Kunststoffe, Gummi, Sand oder Holz heizen sich bei Sonneneinstrahlung schnell über ein erträgliches Maß hinaus auf.

Mit luft- und wasserdurchlässigen Sonnensegeln, beispielsweise aus robustem HDPE-Kunststoff, lassen sich Kinderspielgeräte einfach und effizient beschatten.

Im Mittel sinkt die Oberflächentemperatur von Spielgeräten durch die Beschattung um 10° - 20°, abhängig von dem jeweiligen Material.

So können Sie auch an heißen Tagen ein sicheres Spiel Ihres Nachwuchses im Freien gewährleisten. Ein weiterer, echter Pluspunkt:

Moderne, hochwertige Sonnensegel halten ganz nebenbei auch noch schädliche UV-Strahlen von den Kindern ab.
 

Gibt es einen perfekten Zeitpunkt für den Kauf maßgefertigter Sonnensegel?

Prinzipiell können Sie Ihr maßgeschneidertes Sonnensegel das ganze Jahr über bestellen. Bedenken Sie allerdings, dass es gerade in den Sommermonaten zu Lieferengpässen kommen kann!

Es wäre schade, wenn Ihr neues Sonnensegel erst dann eintrifft, wenn die richtig heißen Tage bereits schon wieder vorbei sind.

Einige Hersteller gewähren zum Saisonende im Frühherbst auch attraktive Rabatte – Geduld haben lohnt sich in vielen Fällen finanziell deutlich.
 
Haben Sie noch Fragen zu maßgefertigten Sonnensegeln und deren optimale Auslegung oder wünschen Sie eine unverbindliche, umfassende und professionelle Beratung?

Dann rufen Sie uns doch gleich einmal an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns bereits darauf, bald auch Ihr neues Sonnensegel gemeinsam mit Ihnen konzipieren zu dürfen!